37-ecat E-Catalog
80-services Services
39-magazine Magazin
36-downloads Downloads
35-contact Kontakt
47-chevron-right
20-close Neuigkeiten aus erster Hand?

Neuigkeiten und Hintergründe aus der Dichtungstechnik erfahren, innovative Produkte kennenlernen – im kostenlosen E-Mail-Newsletter von Freudenberg Sealing Technologies.

Drei Personen posieren neben einem Schild mit einer Spenderliste.
23.08.2022

Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette

Beim „Neuland Innovationstag 2022“ des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) stellten Prof. Dr. Eberhard Bock, Freudenberg Sealing Technologies, und Dr. Alexandra Heislitz, Freudenberg Technology Innovation, in einem gemeinsamen Fachvortrag dar, wie vielfältig Freudenberg das Thema „Nachhaltigkeit“ angeht.

Innovationen bedeuten, Neuland zu betreten. Neuland lautet auch der Titel des einmal jährlich stattfindenden Innovationstags am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), mit dem Freudenberg eine langjährige Zusammenarbeit und Partnerschaft pflegt.

Freudenberg knüpft und pflegt zahlreiche Netzwerke mit Universitäten, Instituten, Start-ups, anderen innovativen Unternehmen und Verbänden. Zuallererst, um im wechselseitigen Zusammenspiel Innovationen auf den Weg zu bringen. Prof. Dr. Eberhard Bock, Vice President T&I bei Freudenberg Sealing Technologies (FST), und Dr. Alexandra Heislitz, Head of Innovation Networks bei Freudenberg Technology Innovation, betreiben diese Aufgabe für FST und FTI. Zudem sind an Hochschulen jene qualifizierten Nachwuchskräfte zu finden, die Unternehmen wie Freudenberg dringend suchen.

Das KIT zählt in Forschung und Lehre zu den führenden Technischen Universitäten, in Deutschland und auch weltweit. Alle zwei Jahre zeichnet Freudenberg zum Beispiel herausragende wissenschaftliche Arbeiten von KIT-Absolventen auf dem Gebiet der Mobilitätssysteme mit dem „Freudenberg Award – Mobility“, früher „Carl-Freudenberg-Preis“, aus. Freudenberg pflegt Kontakte zum KIT Business Club, es laufen Projekte mit mehreren Instituten, KIT-Studierende werden exklusiv zu Exkursionen ins Unternehmen eingeladen, zuletzt Ende Juli zu dem Event „Talents for IT career @ Freudenberg“ in Weinheim. Außerdem nimmt Freudenberg immer wieder an KIT-Veranstaltungen teil, unter anderem mit eigenen Fachvorträgen.

Nachhaltige Innovationen

Beim „Neuland Innovationstag 2022“ stand das Thema „Nachhaltige Innovation“ auf der Agenda. Solche Veranstaltungen bieten Freudenberg eine ausgezeichnete Möglichkeit, Kontakte persönlich zu pflegen; der Innovationstag dient als Begegnungsplattform für alle, die sich für Technologietransfer und Unternehmensgründungen am KIT interessieren.

Dr. Alexandra Heislitz, Freudenberg Technology Innovation und Dr. Eberhard Bock, Freudenberg Sealing Technologies auf Talentsuche im KIT. 

Bock und Heislitz zeigten in ihrem gemeinsamen Fachvortrag auf, dass das Unternehmen beim Thema „Nachhaltigkeit“ auch schon viel Erfahrung hat und nicht nur Neuland betritt – wenngleich es noch ein weiter Weg bis zu der vom Unternehmen angestrebten Klimaneutralität ist. „Wir wollten Vielfältigkeit zeigen und bereits realisierte Beispiele geben, aber auch zur Zusammenarbeit in dem Bereich anregen“, skizziert Heislitz die Zielsetzung.

In der Produktentwicklung bedeutet Nachhaltigkeit bei Freudenberg zum Beispiel, mit virtuellen Hilfsmitteln Materialien punktgenau auf den jeweiligen Einsatzzweck hin zu entwickeln, führte Heislitz aus. Innovative Designkonzepte und andere Materialien ermöglichen Leichtbau, reduzieren Reibung und Verschleiß und erhöhen damit die Lebensdauer. Durch smarte Sensorik lässt sich im Zuge einer vorausschauenden Instandhaltung der Zeitpunkt eines notwendigen Dichtungsaustauschs exakt bestimmen. Heislitz verwies darauf, dass Freudenberg und das KIT mit dieser Zielsetzung bereits gemeinsam Blicke in den Mikrokosmos der Atome und Moleküle geworfen haben, um mittels „atomistischer Simulation“ Materialmodelle virtuell zu entwickeln.

Mit Innovationen wirtschaftliche Vorteile schaffen

Die Nadelverschluss-Kaltkanaltechnologie ist ein Beispiel, mit dem FST in der Produktion in Sachen Footprint punktet. „Wir sparen drei Viertel des Gummis für eine Dichtung und reduzieren damit den Footprint um das gleiche Maß“, führte Bock aus. Auch faltbare Dichtungen verringern den eigenen Material- und Energieverbrauch. Sie sind eine smarte Technologie, um kleinere Werkzeuge zu nutzen, Material- und Energie in der Produktion zu sparen sowie Logistik und Montage beim Kunden zu vereinfachen.

Nachhaltig zu handeln bedeutet für Freudenberg auch, mit seinen Innovationen den Handprint beim Kunden zu vergrößern und ihm damit ökologische Vorteile zu bieten. Bock stellte den Studierenden eine ganze Reihe bereits realisierter Projekte vor. Viele FST-Innovationen senken den Energieverbrauch durch Reibungsreduzierung. Als Musterbeispiele nannte er die gasgeschmierte Gleitringdichtung Levitex im Automobilsektor, außerdem die Premium Pressure Seal (PPS) für hydraulische Pumpen für Motoren. „Allein die von uns in einem Jahr verkauften PPS haben ein Energieeinsparpotenzial, das etwa dem jährlichen Stromverbrauch aller Privathaushalte in Karlsruhe entspricht“, veranschaulichte Bock. Zur Einordnung: Die Stadt hat rund 300.000 Einwohner.

Die Ausführungen der beiden Freudenberg-Mitarbeitenden wurden live aus dem Audimax des KIT gestreamt. Am Nachmittag bestand Gelegenheit, persönliche Fachgespräche zu führen, neue Ideen aus der Forschung kennenzulernen und zu diskutieren, Start-ups zu treffen, kurz: zu netzwerken. „Wir haben neue Kontakte mit Wissenschaftlern des KIT, renommierten Industrievertretern und Start-ups geknüpft, um die Innovationen von Freudenberg auch in der Zukunft voranzutreiben“, resümieren Bock und Heislitz unisono.

Eine Aufzeichnung des Vortrages gibt es auf YouTube zu sehen.

Weitere Storys zum Thema Nachhaltigkeit

Mockup der Zeitschrift ESSENTIAL Ausgabe Mai 2024

Unser Magazin

Themen, die bewegen.

Jetzt bestellen!

Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an

* Pflichtfeld

Passwort vergessen? Klicken Sie hier zum Zurücksetzen.

Oder

Sie haben noch keinen Account? Registrieren Sie sich jetzt!

Sie haben sich erfolgreich eingeloggt.

Registrieren und Zugang zu exklusiven Inhalten erhalten

Ihre Vorteile

  • Download von exklusiven Dokumenten wie Solution Sheets
  • Live Webinare/On-Demand Recordings zur Getränke- und Lebensmittelindustrie
  • Virtueller Rundgänge durch Produktionsstätten
  • Resistance Tools zur Auswahl des passenden Dichtungsmaterials

Sicherheitslevel

* Pflichtfeld

Oder

Sie haben bereits ein Konto? Weiter zum Login.

Vielen Dank. Ihre Registrierung war erfolgreich.

Wir haben Ihnen eine E-Mail zugesendet. Bitte klicken Sie zur Aktivierung Ihres Accounts auf den enthaltenen Aktivierungslink.

Wir haben Ihnen eine E-Mail zugesendet. Bitte klicken Sie zur Zuweisung eines neuen Passworts auf den enthaltenen Link.

Passwort vergessen?

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um es zurücksetzen.

* Pflichtfeld

Das Formular wurde erfolgreich abgeschickt.

Wir haben Ihnen eine E-Mail zugesendet. Bitte klicken Sie zur Zuweisung eines neuen Passworts auf den enthaltenen Link.