Freudenberg Sealing Technologies
Neuigkeiten aus erster Hand?

Neuigkeiten und Hintergründe aus der Dichtungstechnik erfahren, innovative Produkte kennenlernen – im kostenlosen E-Mail-Newsletter von Freudenberg Sealing Technologies.

Freudenberg Sealing Technolgies Anlage in Langres mit einer Schafweide davor.
21.04.2022

Earth Day 2022

„This is the time for action“, dazu ruft John Kerry, US-amerikanischer Sonderbeauftragter für den Klimaschutz, im Trailer des diesjährigen Earth Day auf. Rund um den Globus begehen Menschen am 22. April den Tag der Erde und setzen damit ein Zeichen für Umwelt- und Klimaschutz. Auch für Freudenberg Sealing Technologies ist der Earth Day ein symbolischer Feiertag – und eine Gelegenheit, um auf Nachhaltigkeits-Projekte und Initiativen der vergangenen Jahre zurückzublicken.

Jeder Baum zählt

Das Wiederaufforsten und Pflanzen von Bäumen ist ein essenzieller Bestandteil im Kampf gegen den Klimawandel. Kein Wunder, denn die grünen Helden binden Kohlendioxid aus der Luft und „atmen“ Sauerstoff aus. Zwei Bäume in Mitteleuropa wandeln so durchschnittlich eine Tonne Kohlendioxid während ihres Daseins um. Die Freudenberg-Gruppe nutzt diese Superpower und rief anlässlich des 170-jährigen Firmenjubiläums seine Standorte dazu auf, 170 Bäume in der jeweiligen Region zu pflanzen. Die Initiative schlägt seitdem Wurzeln und so begrünen Mitarbeiter rund um den Globus Wälder, Parks und Werksgelände. Mal werden einzelne Bäume gepflanzt, die wechselnde Mitarbeitergruppen hegen und pflegen. Andernorts bringen Mitarbeiter mit vereinten Kräften Setzlinge in vierstelligen Stückzahlen in die Erde.

Tierisch was los

Währenddessen setzt das Werk von Freudenberg Sealing Technologies in Langres auf tierische Unterstützung: Neben 400 Menschen „arbeiten“ dort seit drei Jahren auch einige Sologne-Schafe. Eine ehemalige Studentin, die in Langres im Einkauf tätig war, hatte 2019 die Idee, die stark behaarten „Landschaftsgärtner“ anzuheuern. Die Stadt Langres setzte bereits seit längerem auf Öko-Beweidung, und so zogen die Schafe auch im Werk ein. Nahezu geräuschlos und vor allem klimafreundlich grasen die Schafe seitdem auf den Außenanlagen des Werks und halten so Gras und Büsche in Schach. Ihre Kompetenzen für steile Hanglagen qualifiziert die Vierbeiner bestens für den Job. Und obendrein spart es Kosten – denn die Schafe sind günstiger als Mäharbeiten mit Werkzeugen oder Maschinen.

Porträt eines Schafes in der Sonne.

Fleißige Bienchen in Weinheim

Tierisch geht es auch bei Freudenberg Industrial Services in Weinheim zu: Nur einen Steinwurf vom Verwaltungsgebäude und dem Lager entfernt summen über 100.000 Bienen vor sich hin. Auch hier kam der Vorschlag von einer Mitarbeiterin: Sina Etter, Marketing Managerin Process Industry Deutschland, schlug die Bienenpatenschaften über das regionale Unternehmen „Bee different“ vor. Und dafür gab es gute Gründe: Denn neben Artenschutz und Biodiversität übernehmen Bienen einen bedeutenden Anteil an der Bestäubung vieler Nutzpflanzen. Dass dabei inzwischen Sommerblütenhonig Honig entstanden ist, ist ein schöner Nebeneffekt. Die zwei Bienenvölker bewohnen nun seit knapp einem Jahr das Gelände im Industriegebiet von Weinheim, umgeben von Feldern und Wiesen.

Mit allen drei Initiativen engagieren sich Mitarbeitende von Freudenberg Sealing Technologies für regionale Projekte und leisten so einen Beitrag für den Natur- und Umweltschutz.


Freudenberg Sealing Technologies hat sich auf die Reise Richtung Klimaneutralität begeben. Wie das Vermeiden von Abfällen, Recycling und weitere Maßnahmen diesen Prozess vorantreiben und welche Rolle Nachhaltigkeit dabei spielt, erfahren Sie hier.

Weitere Storys zum Thema Nachhaltigkeit

Mockup der Zeitschrift ESSENTIAL Ausgabe Mai 2022

Unser Magazin

Dichtungs-Know-how frei Haus.

Jetzt bestellen!