Freudenberg Sealing Technologies
Neuigkeiten aus erster Hand?

Neuigkeiten und Hintergründe aus der Dichtungstechnik erfahren, innovative Produkte kennenlernen – im kostenlosen E-Mail-Newsletter von Freudenberg Sealing Technologies.

Technical Thermoplastics
wave-white

Werkstoffe

„Werkstoffe“ sind die Grundlagen unserer Technologie. Denn so selbstverständlich, wie viele Menschen jeden Tag mit Produkten, in denen Dichtungen eingebaut sind, umgehen – so wenig wissen sie in der Regel über die Materialien, auf denen sie basieren. So ist Kunststoff ein verhältnismäßig neuer Werkstoff und galt lange als „Wundersubstanz“. Warum aber ist Kunststoff so flexibel und wie unterscheiden sich die verschiedenen Mischungen? Wann ist eine Dichtung aus Silikon besser als eine aus Polyurethan oder Kautschuk?

POM - Polyoxymethylene Kunstoff

POM Polyoxymethylene  - Strukturformel

Polyoxymethylen ist ein hochmolekularer thermoplastischer Kunststoff. Entdeckt wurde er in den 1920er-Jahren von Hermann Staudinger im Rahmen seiner Untersuchungen zu Makromolekülen. 1952 gelang es der Firma DuPont, POM zu synthetisieren. Vier Jahre später wurde der Werkstoff zum Patent angemeldet.

POM Polyoxymethylene

Polyoxymethylen ist ein teilkristalliner thermoplastischer Kunststoff und wird wegen seiner hohen Steifigkeit, niedriger Reibwerte und ausgezeichneter Dimensionsstabilität als technischer Kunststoff besonders für Präzisionsteile eingesetzt. POM zeichnet sich durch hohe Festigkeit, Härte und Steifigkeit in einem weiten Temperaturbereich aus. Es behält seine Zähigkeit auch im Tieftemperaturbereich, weist eine hohe Abriebfestigkeit auf und nimmt nur in geringem Maße Wasser auf. Die gute chemische Beständigkeit und geringe Wasseraufnahme prädestinieren POM für den Einsatz im Lebensmittelkontakt. Zudem sind viele Typen FDA- bzw. BfR-konform.

Bedingt durch seine hohe Kristallinität ist POM vor allem im Temperaturbereich von −50 °C bis 120 °C steifer und fester als andere Thermoplaste. POM hat bei Raumtemperatur eine ausgeprägte Streckgrenze bei etwa 8 Prozent Dehnung. Unterhalb dieser Streckgrenze zeigt es auch bei wiederholter Belastung ein gutes Rückstellvermögen und eignet sich deshalb besonders für federnde Elemente. Die hohe Zeitstandfestigkeit und eine geringe Kriechneigung komplettieren die Vorzüge von POM.

Die mechanischen Eigenschaften von POM in Verbindung mit einem guten Reibungs- und Verschleißverhalten empfehlen diesen Werkstoff für ein breites Spektrum technischer Anwendungen in der Prozessindustrie.

Verwandte Dokumente

Großstadt mit Hochhäusern

Join Us!

Freudenberg Sealing Technologies, seine Produkte und Serviceangebote in Wort und bewegten Bildern erleben, sich mit Kollegen und Stakeholdern vernetzen und dabei wertvolle geschäftliche Kontakte knüpfen.

Auf LinkedIn vernetzen!