Neuigkeiten aus erster Hand?

Neuigkeiten und Hintergründe aus der Dichtungstechnik erfahren, innovative Produkte kennenlernen – im kostenlosen E-Mail-Newsletter von Freudenberg Sealing Technologies.

Kreuzfahrtschiff
wave-white

Freudenberg Fuel Cell e-Power Systems

Komplette Brennstoffzellensysteme für emissionsneutrale Heavy Duty-Anwendungen

Mit Brennstoffzellen-Technologie von Freudenberg Fuel Cell e-Power Systems gehen zukünftig Passagierschiffe auf Kreuzfahrt, stechen Yachten in See, werden Container und Waren über die Ozeane befördert, bringen Busse Fahrgäste von A nach B und befördern Lkw Frachtgüter an ihren Bestimmungsort. Wenn beispielsweise extreme Power, optimale Total-Cost-of-Ownership und dauerhafte Verlässlichkeit für mehrere Zehntausend Betriebsstunden gefragt sind, dann ist Freudenberg die erste Wahl.

Basierend auf rund 30 Jahren Erfahrung in der Forschung- und Entwicklung von Brennstoffzellensystemen und -komponenten, unterstützt Freudenberg seine Kunden mit seinen technologisch führenden Brennstoffzellen-Lösungen auf ihrem Weg in die emissionsarme Zukunft der Mobilität.

Alleinstellungsmerkmal Kraftstoffflexibilität

Mit seiner hohen Technologie- und Innovationskompetenz bietet das Unternehmen den Herstellern von Heavy-Duty-Applikationen sämtliche Bestandteile einer Brennstoffzellenlösung aus einer Hand: modular aufbauend von der einzelnen funktionalen Komponente bis hin zu kompletten Brennstoffzellensystemen einschließlich aller nötigen Subsysteme (Balance-of-Plant) und Serviceleistungen wie Telematik, Remote Monitoring, Fieldservice und kostenoptimiertes Refurbishment von Stacks. Die Expertise umfasst nicht nur die im Verkehr üblichen Niedertemperatur-PEM-Brennstoffzelle (LTPEM), Freudenberg ist auch in der Hochtemperatur-PEM-Brennstoffzelle (HTPEM) technologisch „daheim“.

Eine Besonderheit bei Freudenberg ist die Kraftstoffflexibilität speziell für Maritim-Kunden. Für Schiffe mit hoher Reichweitenanforderung bietet Freudenberg neben klassischen Direkt-Wasserstoff-Systemen auch Systeme mit integrierten Reformersystemen an. Diese ermöglichen den Einsatz von klimaneutral hergestellten Treibstoffen mit höherer Energiedichte wie beispielsweise e-Methanol. Mit dieser proprietären Technologie ermöglicht Freudenberg den klimaneutralen Transport auf den Weltmeeren und marktführende Lebensdauer der Brennstoffzellen für den zuverlässigen Einsatz über viele Betriebsjahre.

Energy Management System nach ISO26262 Standard

Das i-Tüpfelchen an Ingenieursleistung und Effizienz bilden Hybridsysteme, die die Vorzüge von Batterie und Brennstoffzelle komplementär miteinander verbinden – und zwar clever aufeinander abgestimmt, um minimale Investmentkosten mit maximaler Treibstoffeffizienz und Lebensdauer zu kombinieren. Als einziger Anbieter am Markt verfügt Freudenberg in beiden Kompetenzfeldern – Brennstoffzelle und Batterie – über profunde technologische Expertise bis auf das Komponentenlevel, die das Unternehmen in intelligenten Hybridsystemen synergetisch kombiniert und integriert. Selbstverständlich entwickeln wir für diese Systeme ein intelligentes Energy Management System nach ISO26262 Standard.

Freudenberg verfügt über eine einzigartige Wertschöpfungstiefe im eigenen Haus. Diese reicht vom Separator über die Zelle bis hin zum vollständigen Batteriesystem beziehungsweise von den Gas-Diffusions-Lagen über die Membran-Elektrodeneinheit (MEA) und den Stack bis zur fertigen Brennstoffzelle. Die Systeme lassen sich in unterschiedlichen Leistungsstufen wie in einem standardisierten Baukastensystem je nach Anforderungsprofil modular zusammenstellen. Für die Betreiber bedeutet das eine höhere Effizienz, bessere Alltagstauglichkeit und Kostenvorteile bei der Total Cost of Ownership.

Kurz: Freudenberg Fuel Cell e-Power Systems bietet für die Mobilität von Morgen komplette elektrische Energiesysteme aus einer Hand. Umweltfreundliche verlässliche „Dauerläufer“ mit höchster Leistungs- und Kosteneffizienz bei geringem Gewicht und auf typische Bauraum Situationen optimierten Designs.

Wir sehen die Brennstoffzelle in Kombination mit Batterien als festen Bestandteil der Mobilität der Zukunft.

Nils Martens, Managing Director Freudenberg Fuel Cell e-Power Systems

Märkte

LKW & Bus

Der weltweit tätige Technologiespezialist und Europas größter Anbieter von Fernbusreisen arbeiten in einem Zukunftsprojekt zu nachhaltiger, CO2-freier Mobilität zusammen. Gemeinsam bringen sie Reisebusse mit Brennstoffzellenantrieb auf die Straße.

Mehr erfahren

Schifffahrt

Freudenberg bietet Lösungen für Schiffe mit modularen, individuell konfigurierbaren Brennstoffzellensystemen beziehungsweise integrierten Hybrid-Antriebslösungen für das Right-Sizing zwischen Brennstoffzelle und Batterie.  

Mehr erfahren

Kompetenzen

Mehr als zweieinhalb Jahrzehnte Erfahrung mit Brennstoffzellen und Batterien

In über 170 Jahren Unternehmensgeschichte hat das Familienunternehmen Freudenberg mit seinem Exzellenzanspruch stets aufs Neue Zeichen gesetzt und sich zu einem globalen Technologieunternehmen mit 50.000 Mitarbeitern in rund 60 Ländern entwickelt: mit Innovationskraft, Weitblick und langem Atem, auf der Basis fester Werte und finanzieller Solidität.

Bereits seit Mitte der 1990er Jahre entwickelt Freudenberg technisch hoch-funktionale Kernkomponenten für Brennstoffzellen, unter anderem Gasdiffusionslagen (GDL) für den effizienten Massentransport in der Zelle, Filter für den langlebigen Schutz der Katalysatoren, Befeuchter um die Austrocknung der Membrane zu verhindern und Dichtungen für die zuverlässige Abdichtung inklusive Permeation für Brennstoffzellen-Stacks über Lebenszeit. Die profunde Materialexpertise mit Werkstoffen aus eigener Entwicklung und Fertigung erweist sich dabei gestern, heute und morgen als Säule des Erfolgs. Werkstoffinnnovationen für Brennstoffzellen-Spezialdichtungen wie das Elastomer 35 FC-PO100 entstammen wegweisender Freudenberg-Entwicklungsarbeit. Zudem hat das Unternehmen im Brennstoffzellengeschäft – wie im Batteriegeschäft – die eigene langjährige Komponentenerfahrung durch eine Akquisition strategisch gestärkt und mit ebenso langer, vielfach patentierter Systemerfahrung verknüpft.

Wussten Sie, dass …

… Freudenberg die meisten Komponenten seiner Brennstoffzellen-Stacks recycelt? So bestehen die Bipolarplatten, ein Kernelement des Stacks, bei Freudenberg nicht aus korrosionsanfälligem Metall, sondern aus hochwertigem wiederverwertbarem Graphit. Für mehr Nachhaltigkeit, weniger Kosten und hohe Lebensdauer.

… Freudenberg für den Brennstoffzellenbetrieb Remote-Services wie Telematik anbietet, um die System-Performance permanent zu überwachen? Für eine zustandsorientierte prädiktive Instandhaltung mit minimierten Wartungs- und Unterhaltskosten.

Brennstoffzellen für Yachten

Können Brennstoffzellen auch auf Yachten für einen nachhaltigen, emissionsfreien Betrieb sorgen? Unser Partner Lürssen ist davon überzeugt: Gemeinsam werden wir ein Brennstoffzellensystem speziell für Yachten entwickeln. Dieses Vorhaben wurde während des „Luerssen Live!-Talk“ am 15. April 2021 vorgestellt.

Verwandte Dokumente

Nehmen Sie Kontakt auf!

Haben Sie eine Frage? Wünschen Sie eine fachkundige Beratung über die Dichtungslösung, die Ihren Anforderungen am besten entspricht? Möchten Sie ein konkretes Angebot? Wir freuen uns von Ihnen zu hören.


*Pflichtfelder

Leider ist ein Fehler aufgetreten.

Bitte versuchen Sie es noch einmal.

LinkedIn

Join Us!

Freudenberg, seine Produkte und Serviceangebote in Wort und bewegten Bildern erleben, sich mit Kollegen und Stakeholdern vernetzen und dabei wertvolle geschäftliche Kontakte knüpfen.

Auf LinkedIn vernetzen!