Neuigkeiten aus erster Hand?

Neuigkeiten und Hintergründe aus der Dichtungstechnik erfahren, innovative Produkte kennenlernen – im kostenlosen E-Mail-Newsletter von Freudenberg Sealing Technologies.

Sauber muss es sein!

Weinheim, 18. August 2020. Strenge Hygienevorschriften in der Lebensmittelindustrie stellen die Dichtungstechnik vor große Herausforderungen. Freudenberg Sealing Technologies erweitert das bewährte Portfolio an hygienischen Dichtungslösungen um zwei neue Produkte, die auch für Anwendungen mit hohen Drücken ausgelegt sind. Möglich wurde dies dank spezieller konstruktiver Lösungen und den im Haus entwickelten Premium Elastomer- und PTFE-Werkstoffen.

Die Verarbeitung von Lebensmitteln stellt hohe Ansprüche an Hygiene und Sauberkeit. Darüber hinaus muss sichergestellt sein, dass aus den mit den Lebensmitteln in Kontakt kommenden Materialien keine Stoffe migrieren und so das produzierte Gut kontaminieren. Freudenberg Sealing Technologies hat mit der  Dichtungslösungen entwickelt, die den Normen der Lebensmittelindustrie gerecht werden und zusätzlich gegenüber CIP-/SIP-Medien beständig sind. Die Hygienic Forseal und Hygienic Pressure Seal sind die jüngsten Mitglieder dieser innovativen Produktfamilie.

Eine der Grundvoraussetzungen für Dichtungslösungen nach Hygienic Design ist eine totraumfreie Konstruktion. Sie verhindert, dass sich Produktreste und Mikroorganismen beispielsweise in Hinterschneidungen sammeln und ansiedeln. Ebenfalls relevant ist die Auswahl der eingesetzten Werkstoffe und ihre Beständigkeit gegen Heißwasser, Dampf, Säuren und Laugen sowie hohe Drücke. Speziell die Betrachtung der Deformation unter Temperatur spielt eine große Rolle, um Verformungen und in diesem Zusammenhang entstehende Toträume frühzeitig in der Entwicklungsphase von Produkten zu erkennen.

Lifetimepredictions

Lena Eberspach, Rainer Kreiselmaier und Sina Etter (v.l.n.r.) von Freudenberg Sealing Technologies besprechen die neuen Produkte der hygienischen Dichtungslösungen des Unternehmens. Copyright: Freudenberg Sealing Technologies 2020

Die neue Hygienic Pressure Seal von Freudenberg Sealing Technologies wurde speziell für höhere Drücke in der Lebensmitteltechnik ausgelegt; beispielsweise als Stangendichtung für den Einsatz in Ventilen oder Pumpen. Sie entspricht in ihrer Funktion einer klassischen Stangendichtung und kann die gleichen hohen hygienischen Anforderungen erfüllen, unterscheidet sich aber in ihrer Performance. Neben der Abdichtung bei höheren Drücken gehören dazu die deutlich reduzierte Reibung, eine totraumfreie Konstruktion und die längere Lebensdauer. Um die Reibung zu verringern, kommt bei der Hygienic Pressure Seal das von Freudenberg Sealing Technologies entwickelte Quantum® PTFE in Verbindung mit einem leistungsfähigen Elastomer zum Einsatz. Der Gummi-Ring ist zur dauerhaften Anpressung des PTFE-Elements vorgesehen. Beide Elemente bilden eine plane und totraumfreie Fläche zum Medium. Die neue Hygienic Pressure Seal wird bei Bedarf in speziellen kundenspezifischen Varianten hergestellt, beispielsweise mit einem Stahlträgerring zur Unterstützung, als Kolbendichtung ein- oder doppelseitig wirkend oder mit zusätzlicher Staublippe.

Die zweite Neuentwicklung, die Hygienic Forseal basiert auf der klassischen und bewährten Forseal von Freudenberg Sealing Technologies, wurde vom Design und vom Werkstoff her aber an die Anforderungen der Lebensmittelindustrie angepasst. Während die klassische Lösung mit Standard PTFE und einer metallischen Spannfeder ausgestattet ist, nutzt die Neuentwicklung Quantum® PTFE als Werkstoff und einen Elastomerring zur optimalen Anpressung. Weitere zentrale Merkmale sind plane Oberflächen, Zertifizierungen nach den gängigen Richtlinien der Lebensmittelindustrie und keine Hinterschneidungen. Die Rückmeldung aus dem Markt ist durchweg positiv.

Die beiden Neuentwicklungen ergänzen das bestehende und bewährte Portfolio an Dichtungslösungen für Hygienic Design Anwendungen von Freudenberg Sealing Technologies. Dazu gehören unter anderem aseptische O-Ring-Verschraubungen nach DIN 11864, totraumfreie Radialwellendichtringe der Radiamatic® HTS II-Reihe mit vorgesetzter Dichtlippe aus PTFE sowie das Schraub- und Dichtungssystem Hygienic Usit® zur hygienischen Verschraubung.

Ulrike Reich

Ulrike Reich

Head of Media Relations & Internal Communications

Telephone: + 49 (0) 6201 80 5713

ulrike.reich@fst.com
Presse-E-Mail-Service

Presse-E-Mail-Service

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und erhalten Sie unsere Presseinformationen per E-Mail. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Jetzt anmelden!

Weitere verwandte Artikel

Ungestörte Leichtigkeit

25.08.2020

Kunststoffe können nicht nur isolieren, sondern auch Strom leiten. Das Elektroauto kann damit einige Pfunde verlieren - mithilfe von Spezialkunststoffen von Freudenberg Sealing Technologies.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit Materialkompetenz

Freie Fahrt für den Wärmetransport

21.07.2020

Freudenberg Sealing Technologies entwickelt ein thermisch leitfähiges Elastomer für effiziente Elektroautos

Mehr erfahren

Materialkompetenz Automobil E-Mobilität

Freudenberg erweitert Engineering-Services

07.07.2020

Neues Testzentrum für Radialwellendichtringe in New Hampshire (USA) eröffnet

Mehr erfahren

Dynamische Dichtungen Materialkompetenz

Kunststoffe im globalen Lebensmitteleinsatz

25.06.2020

Viele Lebensmittelanlagen werden in vielen Ländern rund um den Globus eingesetzt. Um eine sichere Produktion von Lebensmitteln sicherzustellen, gelten je nach Region unterschiedliche Regularien für die Beschaffenheit der Dichtungswerkstoffe.

Mehr erfahren

Materialkompetenz

Kein Problem mit hohen Drücken

09.06.2020

Das bislang einzige nach 3-A® Sanitary Standards zertifizierte Hochdruckventil für Hygiene-Anwendungen des Herstellers Bardiani Valvole arbeitet mit speziell entwickelter Dichtungstechnik von FST.

Mehr erfahren

Dynamische Dichtungen Materialkompetenz Spezialdichtungen

Geschickt kombiniert

02.06.2020

Freudenberg Sealing Technologies bringt ein modulares Dichtungskonzept in Serie, das einen klassischen Radialwellen-Dichtring mit einem Kunststoffträger kombiniert. Dadurch ist eine langzeitstabile Abdichtung künftig – verglichen mit einem Metallträger – deutlich günstiger herzustellen und einfacher zu montieren.

Mehr erfahren

Dynamische Dichtungen Materialkompetenz

Der Anfang vom Ende des Plastikproblems?

25.02.2020

Weltweit forschen Wissenschaftler an Kunststoffen, die sich komplett in ihre Ausgangsstoffe recyceln lassen. Ein Forscherteam aus den USA vermeldet einen Durchbruch.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit Materialkompetenz

Multitalent

11.02.2020

Bauteile aus Kunststoff sind nicht nur leicht, sondern können auch mehrere Funktionen gleichzeitig übernehmen. Möglich wird das durch exakt auf die Anforderung abgestimmte Materialien und die hohe Flexibilität bei der Herstellung von Kunststoffteilen.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit Materialkompetenz

Werkstoff für Windstrom

28.01.2020

Würde man ein einziges Rotorblatt aufrecht neben die Dresdner Frauenkirche stellen, dann würde es das Turmkreuz um mehr als zehn Meter überragen. Doch ohne Verbundwerkstoffe wären die Flügel der neuesten Windkraft-Giganten zu schwer.

Mehr erfahren

Nachhaltigkeit Materialkompetenz
Newsletter

Immer informiert

Auf dem Laufenden bleiben:
Mit dem Newsletter von Freudenberg Sealing Technologies. 

Jetzt abonnieren!