FST Ilke Dindogru
Menschen bei Freudenberg Sealing Technologies

Ilke Dindogru
Produktmanager

Herzlich Willkommen zu unserem „Employee Spotlight“. Im Rahmen dieser Serie lernen wir Mitarbeiter aus den verschiedensten Funktionsbereichen von diversen Standorten weltweit kennen und gewinnen einen Einblick in ihre Tätigkeit in unserem Unternehmen. Heute im Portrait: Ilke Dindogru, Produktmanagerin im Team Strategic Sourcing and Trading (Strategische Beschaffung und Handel).

Über Ilke

Ich arbeite als Produktmanagerin im Team Strategic Sourcing and Trading (Strategische Beschaffung und Handel). Dies ist eine globale Aufgabe, bei der ich mit Lieferanten und Kollegen auf der ganzen Welt zusammenarbeite und als verlängerter Arm unserer internen Lead und Competence Center fungiere.

FST Ilke Dindogru

Was schätzen Sie besonders an Freudenberg Sealing Technologies?

Freudenberg wurde 1849 gegründet – und wir sind Teil dieser Unternehmensgruppe mit ihrer langen Geschichte. Überlegen Sie nur mal, wie viele Veränderungen es seither in der Welt und der Industrie gab. Es ist sehr beeindruckend für ein Unternehmen zu arbeiten, das sich stets weiterentwickelt hat und auch nach mehr als 170 Jahren führend in seiner Branche ist.

Freudenberg hat starke Wurzeln, ist aber gleichzeitig sehr zukunftsorientiert und innovationsfreudig. Die Industrie stellt sich derzeit um auf nachhaltige Energie. Freudenberg unternimmt die richtigen Schritte, um auch in diesem Bereich ein starker Akteur zu sein. Das Unternehmen entwickelt sich beständig weiter, bewegt sich immer vorwärts – das bewundere ich.

Hinzu kommt, dass Freudenberg Sealing Technologies sein Handeln nach hohen ethischen Standards ausrichtet – das ist für mich sehr wichtig. Es macht mich stolz, Teil dieser Organisation zu sein.

Was war Ihr Lieblingsprojekt?

Obwohl ich einen technischen Hintergrund habe und aus dem Chemieingenieurwesen komme, macht es mir am meisten Freude, an Projekten zu arbeiten, bei denen ich mein technisches Wissen in Geschäfts- und Marketingstrategien einfließen lassen kann. Die Projekte, die mir am besten im Gedächtnis geblieben sind und an denen ich besonders gerne gearbeitet habe, sind strategischer Natur. So war ich zuletzt beispielsweise für die Entwicklung einer globalen Beschaffungsstrategie für meine Produktgruppe verantwortlich. Dies erforderte eine gründliche Bewertung unserer globalen Beschaffungsbasis, die Festlegung unserer Strategie und die intensive Zusammenarbeit mit Kollegen in Europa und den USA.

Als ich noch im Vertrieb tätig war, hat mir auch die Arbeit an den jährlichen Kundenstrategien Spaß gemacht. Für mich ist sehr anregend, einen Schritt zurückzutreten und das Gesamtbild zu beleuchten; eine Situation aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und mit meinen Kollegen ein Brainstorming durchzuführen.

An globalen Projekten zu arbeiten, die einen positiven Einfluss haben – das gefällt mir besonders.

Was gefällt Ihnen am besten an Ihrer Arbeit bei Freudenberg Sealing Technologies?

An globalen Projekten zu arbeiten, die einen positiven Einfluss haben – das gefällt mir besonders. Außerdem schätze ich die Kollegen. Sie gehören zu den intelligentesten, fleißigsten und lustigsten Menschen, die ich je getroffen habe.

Was war Ihr stolzester Moment bei Freudenberg Sealing Technologies?

Es war mir eine besondere Ehre, 2018 auf der jährlichen Vertriebskonferenz mit dem „Engineering Excellence Award“ ausgezeichnet zu werden.

Wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus?

Ich arbeite in einem typischen Büro und als global tätige Produktmanagerin täglich mit unseren Zulieferern und Kollegen aus Asien, Europa und den USA zusammen; mit Menschen aus verschiedenen Branchen wie der Automobilindustrie, der allgemeinen Industrie und der Prozessindustrie. Und nicht zuletzt arbeite ich mit den Werken in den USA an der Geschäftsentwicklung, Angebotserstellung und Markteinführung verschiedener Produkte. Zudem reise ich nach Asien, um unsere dortigen Produktionspartner zu betreuen.

FST Ilke Dindogru

Wie sieht ein Tag im Leben eines Produktmanagers konkret aus?

Ein Großteil meiner Arbeit dreht sich um die Produktstrategie. Wir unterstützen die Lead Center etwa in puncto Herstellungskapazitäten und Produktangebote. Falls eines unserer Lead Center beispielsweise nicht über die Fläche verfügt, um ein zusätzliches Produkt herzustellen, wenden sie sich an uns. Wir finden dann einen Produktionspartner, der unterstützen kann. Ähnlich verhält es sich bei der Herstellung von Materialien. Wir unterstützen die Lead Center auch dabei, bessere Preise und Margen zu erzielen.

Außerdem arbeite ich fortwährend an Preis- und Marktstudien, Benchmarking, Geschäftsentwicklung, Verkaufs- und Kosteneinsparungszielen.

Mehrmals im Jahr reisen wir nach Asien, um sowohl aktuelle als auch potenzielle Lieferanten zu besuchen. Die Lieferantenbasis zu pflegen und Lieferketten aufrecht zu erhalten, ist von entscheidender Bedeutung.

Zudem kümmere ich mich um die Angebotserstellung. Ich verstehe die Produktanforderungen des Kunden und führe Gespräche mit den Werken, dem Vertrieb und den Lieferanten. Schließlich leite ich auch die Aktivitäten zur Lancierung von Programmen, die wir gewonnen haben und gerade starten.

Es ist eine sehr facettenreiche Position, bei der es wichtig ist, die verschiedensten Anforderungen gut auszubalancieren.

Was sind einige Ihrer beruflichen Meilensteine?

Ich war zunächst Chemical Engineer. Da ich mich aber immer auch für Wirtschaft und Marketing interessiert habe, entschloss ich mich zu einem MBA-Studium. Es hat mich sehr gefreut, vor zwei Jahren die Position der Produktmanagerin übernehmen und damit meine Interessen ausleben zu können.

Was unterscheidet Ihrer Meinung nach Freudenberg Sealing Technologies von Wettbewerbern?

Bevor ich meine heutige Position übernahm, war ich fünf Jahre im Vertrieb. Daher kann ich getrost sagen, dass Freudenberg Sealing Technologies der vertrauenswürdigste, fähigste und zuverlässigste Lieferant für unsere Kunden ist. Wir sind wirklich der Experte, wenn es um Dichtungstechnologien geht.

Außerdem wollen wir als Unternehmen bei zukünftigen Markttrends führend zu sein – wie beispielhaft die Übernahmen des Batterieherstellers XALT Energy und des Brennstoffzellenexperten Elcore zeigen.

Newsletter

Immer informiert

Auf dem Laufenden bleiben: 
Mit dem Newsletter von Freudenberg Sealing Technologies. 

Jetzt abonnieren!